Heizen mit Klimageräten

Heizen mit Klimageräten

Aufgrund der stetigen technischen Weiterentwicklung sind mittlerweile eigentlich alle Klimaanlagen als Wärmepumpen ausgeführt und ermöglichen damit auch im Winter eine Nutzung Ihrer Klimaanlage als Heizung.

Warum Sie mit einer Klimaanlage heizen sollten

1.      ganzjährige Nutzung
2.      sparsame Heizweise
3.      ökologische Heizweise
4.      Heizung für einen relativ niedrigen Einstandspreis
5.      ideale Lösung für moderne Haushalte
6.      erzeugt Wärme sofort nach dem Einschalten
7.      hohe Effektivität der Beheizung
8.      funktioniert auch als Luftreiniger
9.      senkt die Luftfeuchtigkeit und verhindert somit Schimmelentstehung

Was eine Klimaanlage alles kann

Die Klimaanlage ist ein Gerät, das viele Funktionen hat. Die grundlegendste Funktion ist die Abkühlung des Raums während der hohen Temperaturen, die für gewöhnlich in der Sommerzeit herrschen. Doch Klimaanlagen können jedoch beispielsweise in vielen Fällen auch als Luftreiniger eingesetzt werden. Filter, die sich im Inneren des Geräts befinden, beseitigen mühelos Bakterien, Unreinheiten sowie Staubpartikel. Dank dieser Tatsache können Klimaanlagen also eine positive Auswirkung auf Ihre Gesundheit haben und sich zudem auch positiv auf Ihre Schlafqualität auswirken. Ein weiterer Vorteil ist die Senkung der Luftfeuchtigkeit, was dafür sorgt, dass die Entstehung von Schimmel und Bakterien verhindert wird.



Der praktischste Vorteil ist die Möglichkeit der ganzjährigen Nutzung. Im Sommer kühlt die Klimaanlage die Luft ab und im Winter heizt sie diese auf. Klimaanlagen nutzen das Prinzip der Wärmepumpe, welches bereits fester Bestandteil der ökologischen und sparsamen Heizweise ist. Diese Heizmöglichkeit können Sie sich für einen relativ niedrigen Preis anschaffen und diese Art des Heizwesens ist eine ideale Lösung für moderne Haushalte. Die Luft im Raum wird für einen kurzen Moment aufgewärmt, was ein weiterer Vorteil der Nutzung einer Klimaanlage ist. Denn der Raum wird so aufgewärmt, dass die Art der Wärmedistribution in der Klimaanlage umgekehrt wird: Die Außeneinheit des Geräts gewinnt die Wärme aus der umliegenden Luft, das Gerät kühlt diese ab und sorgt somit dafür, dass die Feuchtigkeit in der Klimaeinheit kondensiert. Die innere Einheit des Geräts wärmt die Luft anschließend auf und gibt die erwärmte Luft wieder in die Umgebung ab.

Erwägen Sie den Kauf sorgfältig

Soll die Klimaanlage ganzjährig verwendet werden, sollten deren Eigenschaften sehr sorgfältig hinsichtlich der Leistung, des Verbrauchs, des Preises und des Geräuschpegels erwogen werden. Vor dem Kauf sollten Sie auch den Zweck in den Fokus stellen, den das Gerät erfüllen soll – also ob das Gerät als Hauptquelle der Beheizung dienen oder als eine zusätzliche Quelle eingesetzt werden soll.
Wird das Gerät als Hauptquelle eingesetzt, ist die Instandhaltung anspruchsvoller, da beispielsweise auch eine regelmäßige Filterreinigung durchgeführt werden muss. Die regelmäßige Instandhaltung ist eine Notwendigkeit und es wird empfohlen, sie 2 Mal im Jahr in Haushalten durchzuführen.